PBS Statik

Betriebs- und Verwaltungsprogramm

Das Betriebssystem ist programmiert für jede Art von Text- und Variablensteuerung bei der vorgefertigte Texte mit Variablen verarbeitet oder vorgegebene Texte selektiert werden sollen. Hierbei wird der Bildschirm als Konzeptträger benutzt. Die Eingabe erfolgt interaktiv im Dialog mit Eingriffs- und Korrekturmöglichkeiten. Zahlreiche Plausibilitätskontrollen helfen Fehleingaben zu vermeiden. Viele Prüfaufgaben können entfallen. Die fertigen Texte (und die weitergehenden Daten, die bei nachfolgenden Texten abgerufen werden können) werden auf der Festplatte abgelegt und können einzeln oder geschlossen ausgedruckt werden. Das BETRIEBSSYSTEM STATIK besteht aus dem "Anwenderteil" und der "Programmierunterstützung"

Anwenderteil, Programmanwendung, Datenverwaltung
Der Anwenderteil ist eine allgemeine, bedienerfreundliche Benutzeroberfläche, die speziell auf die Belange einer statischen Berechnung ausgelegt wurde. Der Anwenderteil steuert den Zugriff auf die einzelnen Statik- Programme, sorgt für die projektbezogene Datenspeicherung der einzelnen Positionen, unterstützt den Benutzer bei der Eingabe und übernimmt die gesamte Ausgabesteuerung.

Der Programmstart beginnt mit dem Laden des Betriebssystems (Steuerprogramm) und der Eingabe der allgemeinen Projektdaten.

Positionierung im Positionsverzeichnis
Analog dem Positionsplan wird am Bildschirm ein "Positionsverzeichnis" erstellt. Hier werden den zu rechnenden Positionen die entsprechenden Programm-Module (z.B. Kehlbalkendach, STB-Unterzug) zugewiesen.

Die Statik- Programm- Module sind problembezogen nach Bauteilgruppen und Bauteilen geordnet und können in beliebiger Reihenfolge abgerufen werden.

Positionsbearbeitung - Berechnung
Die Textkonserven werden dann vom Betriebssystem zur Dateneingabe und Ergebnisanzeige über den Bildschirm geführt. Dabei werden Programmverzweigungen und Korrekturläufe angeboten.

Je nach Programmaufbau wird die Bemessung als Vorbemessung (Rechnerangebot mit Korrekturmöglichkeit), halbautomatisch mit der Möglichkeit des Eingreifens oder vollautomatisch (zum Teil auch mit Optimierung) durchgeführt. In jedem Fall wird die Rechenarbeit bzw. das Suchen in Tabellen und Listen vom Programm übernommen und der Ingenieur von zeitraubender Nebenarbeit befreit.

Zur Programmsteuerung und zur Fehleranzeige stellt das Betriebssystem ein Unterprogramm zur Verfügung, das (z.B. bei der Bemessung) Verzweigungen ermöglicht und programmierte Grenzwerte anzeigt, ohne die Textkonserve zu beeinflussen oder zu verändern.

Während der Eingabephase stellt das BTS dem Anwender einen komfortablen Taschenrechner zur Verfügung. Ansätze und Ergebnisse können direkt in die Eingabe übernommen werden.

Das Betriebssystem verwaltet, außer den allgemeinen Objektdaten und den fertigen Positionstexten (mit allen Ein- und Ausgabedaten), die berechneten Auflagerkräfte, Endmomente und andere weitergehende Daten der einzelnen Positionen und stellt sie in nachfolgenden Positionen bei Abruf direkt auf dem Bildschirm als Eingabewerte zur Verfügung. Dadurch entfällt das Suchen von Werten in der fertigen Berechnung.

Die Eingabe und Berechnung der einzelnen Positionen kann sequentiell oder in beliebiger Reihenfolge vorgenommen werden.

Datenspeicherung
Die projektbezogenen Daten werden in geschlossenen Datenbereichen abgelegt. Bei ausreichend großem Massenspeicher können diese Objekte beliebig lange im Zugriff bleiben. Nicht mehr benötigte Projekte können gelöscht oder als Datensicherung ausgelagert werden. So ist es möglich, Berechnungen über einen beliebig langen Zeitraum im Arbeitsmodus zu halten und jederzeit Änderungen, Alternativen oder Nachträge durchzurechnen. Je nach verfügbarer Speicherkapazität der Festplatte können mehrere Hundert Projekte im Zugriff aufbewahrt werden.

Texteditor
Vor der endgültigen Ausgabe der Statik kann die gesamte Berechnung über einen integrierten Texteditor modifiziert werden. Hier kann der Aufsteller zusätzliche Kommentare schreiben oder Berechnungsteile oder Hinweise, die ihm vom Programm vorgegeben wurden, löschen oder abändern.

Letzte Aktualisierung: 23.09.2016
letzte Neuigkeiten
07.04.2016 Infos zu Updates / Neuprogrammen
Kopf- und Fußplatte EC3
08.03.2016 Infos zu Updates / Neuprogrammen
Mauerwerk, gen. Nachweis EC6
15.02.2016 Infos zu Updates / Neuprogrammen
QuickPlot-Programme II EC2
News
aktuelle Messetermine
16-21. Jan. 2017 Bau 2017
München
   
   
alle Termine

PBS GmbH - Programmvertriebsgesellschaft mbH | Lange Wender 1 | 34246 Vellmar | Deutschland
Telefon: + 49 561 98205 0 | Telefax: + 49 561 98205 80 | eMail:
mail@pbs.de
impressum | sitemap

© Copyright 2008-2016 PBS GmbH