Archiv - Neuigkeiten von 2004/2003

21-12-2004 - Die 1045er Updates gehen in die nächste Runde

Die stetige Entwicklung unserer 1045-er Programme geht weiter. Zu den bereits länger verfügbaren Programmen ist das Paket um weitere interessante Module erweitert worden. Hierbei handelt es sich im Einzelnen um:

  • den deckengleicher Balken
  • die Aussteifungsstütze
  • den Rißnachweis
  • die bewehrte Bodenplatte

22-09-2004 - PBS mit WIN XP SP 2

Erste Tests mit WINDOWS XP SP2 haben keine Unverträglichkeiten mit der PBS Software gezeigt. Einige Anpassungen sind jedoch im Bereich der SERVER basierenden Netzwerke vorzunehmen, da aufgrund der verschärften Sicherheitsaspekte (WINDOWS Firewall) die Kommunikation zwischen SERVER und Workstation beschränkt wird. (18.04.05: Ergänzende Informationen im Download-Dokument bereitgestellt)

01-07-2004 - Neu: Update DIN 1045-I

In Kürze stehen die ersten Programme nach DIN 1045-I zur Verfügung. Diese neue Vorschrift wird ab 01.01.2005 bindend und die alte DIN 1045 ablösen.

15-06-2004 - Neu: PBS Formulareditor für BTS 4.01.x

Ab sofort ist der neue Formulareditor (früher: Programmierteil) für BTS 4.01.x verfügbar. Um den unterschiedlichen Ansprüchen bzw. Anforderungen gerecht zu werden, bieten wir hier 2 Ausbaustufen an:

  • Formulareditor light: Layout - Modifikationen (dauerhaftes Umstellen von Steuerzeichen, Attributen oder Zeilenschaltungen)
  • Formulareditor: erstellen von eigenen Formularen oder interaktiven Programmen sowie die oben genannten Modifikationen am Layout der vorhandenen Programmteile.

14-04-2004 - Neu: 60 C - Pfettenauflager für Brandwand

Immer wieder stellt sich das Problem, dass eine Holzpfette auf eine Brandwand aufgelegt werden muss. Nicht immer steht allerdings die notwendige Auflagertiefe zur Platzierung der erforderlichen Brandschutzmaßnahmen zur Verfügung.

Eine Lösung, diese Problematik zu umgehen, ist unser neues Programm 60C. Es berechnet ein Pfettenauflager auf einer Brandwand mit Hilfe eines untergesetzten U-Profiles. Die Verbindung Pfette / Stahl erfolgt mit 2, wahlweise 3 Stahl-Bolzen ( je 1 Druck- /Zug- bzw. 1 Druck- / 2 Zugbolzen ).

26-02-2004 Neue Version - 46 K Biegesteife Ecke

Mit dieser neuen, verbesserten Programmversion steht Ihnen ab sofort ein noch leistungsfähigeres Werkzeug zur Berechnung von Rahmenecken zur Verfügung.

  • Profile mit unterschiedlichen Höhen und unterschiedlichen Blechbreiten /-stärken möglich
  • erweiterte Schubfeldberechnung nach Petersen nach der 'Randelemente Methode'
  • Schubfeldverstärkung mit Beulsteife bzw. Vergrößerung der Schubfeldblechdicke

06-01-2004 - Online Support für die Version 4.x

Ab sofort steht unseren registrierten Wartungsvertragskunden der Online-Support-Bereich für die aktuelle Version BTS 4.x zur Verfügung. Hier werden die wichtigsten Downloads und Informationen, rund um das System 4.x, veröffentlicht.

Folgende Features stehen zur Verfügung:

  • Downloads
  • Hilfen
  • FAQ
  • Installationsbeschreibungen
  • Kontakt

04-06-2003 - Das Trio ist komplett

Neben dem bereits vielfach im Einsatz bewährten BTS 4.o sind die Entwicklungsarbeiten an FEPS 5.o und CAD 5.o jetzt abgeschlossen. Durch die Umstellung der FEPS und CAD Oberflächen kann die Bedienung der Programme nochmals vereinfacht und vereinheitlicht werden.

Hier einige der wichtigsten Features:

  • CAD und FEPS - Bearbeitung in der bekannten WINDOWS - Oberfläche
  • Verwaltung sämtlicher anfallenden Daten STATIK, FEPS und CAD in einem Projekt
  • einfaches und schnelles Kopieren, Löschen oder Verschieben im PROJEKT NAVIGATOR
  • FEPS und CAD Daten werden mit all Ihren Informationen als Position verwaltet
  • weitere detaillierte Informationen erhalten Sie durch Auswahl des entsprechenden Links in der oberen Grafik.

21-01-2003 - Update: 57A - Wärmeschutznachweis nach EnEV

Volumenberechnungen müssen im Programm ST-57J wie folgt definiert werden:

a. beheiztes Gebäudevolumen: Ve
b. anrechenbares Luftvolumen: V

Die EnEV schreibt vor, dass das anrechenbare Luftvolumen nach DIN EN 832 zu berechnen ist oder alternativ mit Hilfe zweier Pauschalregeln berechnet werden kann:

0.75 * Ve bei Gebäuden bis zu 3 Vollgeschossen
0.80 * Ve in den übrigen Fällen.

Die Gliederung der Volumenberechnung im Programm ST-57J erlaubt die Unterscheidung der Berechnungen im Nachweisprogramm ST-57V. Eine freie Eingabemöglichkeit wurde ebenfalls bereitgestellt.

Bei der Eingabe von Musteranlagen mit Kesseln wird zusätzlich der Energieträger abgefragt.

Es können freie Textzeilen in den Flächen-/Volumenberechnungsblöcken des Programms ST-57J eingefügt werden.

Die Gebäudeanlagetechnik kann mit dem Tabellenverfahren nach DIN V 4701-10 berechnet werden.

Der Transmissionswärmeverlust durch Wärmebrücken kann mit dem Programm ST-57P ermittelt werden.

Letzte Aktualisierung: 23.09.2016
letzte Neuigkeiten
13.08.2021 Infos zu Updates / Neuprogrammen
Holz-Beton-Verbund Decke
02.03.2021 GeG Pro 11.4
28.09.2020 Infos zu Updates / Neuprogrammen
Bemessung Brettsperrholz
News

Ingenieur-Koch GmbH | Br├╝der-Grimm-Stra├če 5 | 34246 Vellmar | Deutschland
Telefon: + 49 561 98205 0 | Telefax: + 49 561 98205 80 | eMail:
mail@pbs.de
impressum | datenschutzerklärung

© Copyright 2008-2023 Ingenieur Koch GmbH